Zwischenfazit nach einem Drittel der Saison

Der DSC kann sich in Anbetracht der abgelaufenen Saison (Null Punkte zu diesem Zeitpunkt) recht zufrieden schätzen. Wobei das größte Defizit die Kontinuität ist. Topspieler wie Klaus Toom und Mike Terbüchte aus beruflichen und privaten Gründen häufiger fehlen, ist mit einem der vorderen Plätze wohl kaum zu rechnen. Das Potential ist sicherlich vorhanden und in Zukunft noch ausbaufähig – dieses Können zeigte der DSC bereits am vierten Spieltag mit einem sogenannten „Rumpfteam“ eindrucksvoll unter Beweis und fegte den Tabellenführer aus Datteln beim ersten Heimsieg gleich mit einem 16:4 aus dem DSC-Pally. Zu sehen war auch, dass der DSC sehr Heimstark agiert und in Druck- bzw. prekären Situationen sich kaum aus der Ruhe bringen lässt.

Nach dem großen Aderlass vor zwei Jahren konnte der DSC mittelweile wieder einige Darter dazu gewinnen. Wenn alles gut geht, wird noch ein hoffnungsvolles Talent im Dezember dazu kommen.

Sollte der DSC-Team noch enger zusammen rücken, die Topspieler häufiger anwesend sein können, dann wäre man auch auf Augenhöhe mit den Favoriten aus Bünde, Münster und Siegerland. Da bisherige Abschneiden ist zwar nach den gezeigten Leistungen nicht ganz zufriedenstellend, geht in aufgrund des häufig wechselnden Kaders voll in Ordnung.

Berücksichtigt man das Restprogram, dann könnte der DSC sogar noch zu den führenden Teams aufschließen, denn die Spitzenteams (siehe Restspielplan) müssen noch alle gegeneinander antreten.

REWE -Restprogramm 2017-18

Restrprogramm REWE 2017-18
1.Bünde102.Siegerland103.Datteln94.Münster75.DSC6
6.MonstersH3.DattelnA2.SiegerlandH10.MauritzH8.MülheimA
2.SiegerlandA1.BündeH4.MünsterA6.MonsterH10.MauritzA
4.MünsterH7.DülmenA10.MauritzH3.DattelnH9.WengernH
1.BündeA
6.Monsters47.Dülmen48.Mülheim39.Wengern210.Mauritz1
9.WengernA9.Wengern5.DSCH6.MonstersA4.MünsterA
1.BündeA6.Monsters9.WengernA7.DülmenH5.DSCH
4.MünsterA2.Siegerland6.MontersH8.MülheimA3.DattelnA
7.DülmenH5.DSCH
8.MülheimA