Erhofftes knappes Ergebnis blieb aus

DSC mit erneuter Heimniederlage gegen Vikings

Mit konzentrierter Leistung begann der DSC-Auftakt. Viel Spannung, einige Bestleitungen und knappe Ergebnisse prägten den ersten Block – leider konnte der Favorit, Vikings, dabei das etwas bessere Ende für sich auf der Habenseite verbuchen und ging mit 3:5 in Führung.

Ergebnisse

MannschaftLegsSetsSpielausgang
Rheine377Loss
Vikings5013Win

Die Spannung aus dem ersten Block, das kämpfen um jedes Leg, setzte sich im zweiten Block fort – die ersten beiden Doppelt gingen leider an die Darter aus Münster und der DSC gewann jeweils die beiden letzten Doppelt denkbar knapp mit 3:2 und behielt die Nerven.

Mit zwei Punkten Differenz (5:7) startet der dritte Block mit leichten Vorteilen für Vikings. Der DSC musste nun alles riskieren, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Nach dem 4:6 folgten gleich fünf Niederlagen am Stück – somit wurde eine erneute Heimniederlage für den DSC besiegelt. So klar wie sich das Ergebnis liest, war es nicht – einige Male stand Fortuna den Dartern aus Münster Pate.

Der DSC zeigte heute eine gute Leistung und hat zu keiner Zeit des Spiels aufgegeben und hart um jeden Punkt gekämpft. Anhand der geworfenen Bestleitungen ist auch der Wille zu erkennen – leider ist das Nervenkostüm nicht immer dick genug um cool zu bleiben…

Sabelhaus, Daniel & Johanning, Christian Shortgame Doppel 1 15
Dirkes, Michael & Terbüchte, Mike Shortgame Doppel 1 16
Draheim, Bernd & van Boxem, Dennis Shortgame Doppel 1 18

Rheine

# Spieler Wurfarm SG18 SG17 SG16 SG15 SG14 High Finish High Score
Klaus ToomRechts2010001
Daniel SabelhausRechts0001000
Mike TerbüchteRechts0100001
Jerome RestemeyerRechts0000000
Jürgen Gunka-JordanRechts0000000
Michael DirkesRechts0000000
Dennis van BoxemRechts0010000
Christian JohanningRechts0000002
Bernd DraheimRechts0000000
Simon SchultenRechts0000000
 Gesamt 2121004

Vikings

Wurfarm SG18 SG17 SG16 SG15 SG14 High Finish High Score
 0000000

Im nächsten Ligaspiel in Dortmund werden die Punkte dann wieder mit nach Rheine genommen – und der DSC kann mit einem Sieg wieder die Vorjahresplatzierung (Pl. 5) ins Visier nehmen…