Mannschaftliche Geschlossenheit machte den großen Unterschied

Dritter Auswärtssieg in Folge

Rheine. Jeder DSC-Spieler, der die Anreise zur Ruhrmetropole Dortmund angetreten hatte, war sich dessen bewusst, dass nur ein Sieg in Frage kommen würde. Zu Beginn des Spiels gab es leichte Unsicherheiten, die man mit zunehmender Spieldauer ablegte. Somit ging der erste Block verdient und mit vielleicht zu großem Druck an den DSC.

Ergebnisse

MannschaftLegsSetsSpielausgang
Monsters234Loss
Rheine5316Win

Im zweiten Block (Doppelspiele) zeigte der DSC eine starke Mannschaftsleistung, die die Dortmunder an diesen Abend gänzlich vermissen ließen – ein 0:4 im Doppelt war die Belohnung. Der DSC demonstrierte erneut den starken Zusammenhalt und der „Teamspirit“ trieb den DSC zum Sieg. Nach dem Doppelt führten der DSC bereits mit 9:3. In dieser Verfassung stand nur noch ein Fragezeichen hinter der Höhe des Sieges.

Relaxt und „Heiß“ auf den dritten Block demonstrierte der DSC wie im zweiten Block sein Können. Mit 7:1 fertigte der DSC die Monsters in eigener Halle ab. Man kann schon sagen, die beiden DSC-Recken Tebbe und Klaus, wie gewohnt sehr stark, die beide verlustpunktfrei blieben. An diesen Abend gelang dies ebenso Maik. Leichte mentale Einstiegsprobleme offenbarte, der ansonsten sehr starke D2, der sein erstes Spiel aus der Hand gab. Teamkapitän Gert, sowie Marcel erhielte im dritten Block auch ihren Einsatz, den beide bravourös mit 3:0 meistersten.

Monsters

Wurfarm SG18 SG17 SG16 SG15 SG14 High Finish High Score
 0000000

Rheine

# Spieler Wurfarm SG18 SG17 SG16 SG15 SG14 High Finish High Score
Klaus ToomRechts20000156, 1061
Daniel SabelhausRechts0000000
Mike TerbüchteRechts0100002
Frank OtteRechts0000000
Jürgen Gunka-JordanRechts0000000
Marcel HollnackRechts0000000
Dennis van BoxemRechts0000000
Christian JohanningRechts0000000
Gert Emonts-GastRechts0000000
Maik SchniedersRechts0000000
 Gesamt 210001563

Mit dem Sieg (4:16 – 23:53) überflügelte der DSC die Dortmunder. Ein wichtiger Sieg auch im Hinblick auf die „Kellerkonkurrenz“ – das nächste Spiel des DSC (6.) am 23.03.19 gegen Bochum (5.) ist nicht weniger wichtig. Beide Teams trennen nur einen Punkt…